Mein Plattenschrank: Oliver Hess

Oliver Hess ist ein wahres kölsches Urgestein der Technoszene und zählt zu den Mitwirkenden des Kölner Labels Warehouse Records. Ich lernte ihn im April vergangenen Jahres kennen, als ich zu einem seiner Sets ins Schwitzen kam. Für mich ist Oli nicht nur ein DJ. Er lebt und strahlt diesen Lifestyle voll und ganz aus. Auf seine Gigs bereitet er sich ca. 30-40 Stunden die Woche vor. Denn im Gegensatz zu seiner Konkurrenz, mischt er noch ganz Old School mit Platte. Sein Musikgeschmack ist so vielseitig, dass jeder seiner Auftritte zum Unikat wird. Neben Techno schwärmt sein Herz noch für Housemusik – somit ist er für jede Stimmung gewappnet. Tracks wie Hesscalation und sein Remix von Interstellar, den er für Paul Nazca mixte, sprechen für sich. Zu seinen neusten Releases gehört Vapour, ebenfalls ein hammergeiler Track. Daher umso erfreulicher für mich, dass er mir einen Blick in seine Plattensammlung gewährte.

01 Two Right Wrongans – System Error / Original Mix

02 Alex Smoke – Don‘t See The Point

03 Klein – You Come Along (M.A.N.D.Y. Remix)

04 Mathew Dear – Dog Days

05 Steve Bug – A Night Like This

 

 

Ein Teil von Olis Sammlung. Insgesamt beherbergt er ca. 6000 Platten.

 

www.djoliverhess.com
www.facebook.com/dj.oliver.hess
www.instagram.com/dj.oliver.hess

 

Magste? Dann check doch mal das hier:
Ein Blick in meine Plattensammlung: Black Box
Ein Blick in Denise Bauers Plattensammlung
Ein Blick in meine Plattensammlung: Mihai Pol
Ein Blick in meine Plattensammlung: Donna Summer
Ein Blick in meine Plattensammlung: 90’s Wax (Limited Edition)

 

Leave a Comment