Summ Summ Summ,
Machst dich krumm, stellst dich dumm.
Fliegst um den süßen Saft herum.

Schaust in deinen Geldbeutel hinein,
wirst auf einmal ganz klein,
kannst ihn dir nicht leisten den teuren Wein.

Alles dreht sich um die vielen Scheine,
um das Extrafeine,
doch in Wahrheit bist du nur an der Leine.

Kannst nicht frei sein,
bleibst daheim, ärgerst dich insgeheim,
am liebsten würdest du ganz laut schrein.

Doch am Ende kannst du sagen,
du wolltest ihnen nicht mehr hinterherjagen,
willst dich lieber erfreuen an all den schönen Farben,
ohne auch nur die Hälfte davon zu haben.

photo by Fenja Schulz