Netflix & Chill, statt Berghain & Pill? – Berlin während des zweiten Lockdowns

Samstag Nacht 00.30 Uhr in Berlin: Die Straßen sind voll. Manche sind auf dem Weg in die nächste Bar oder auf dem Sprung zum Club, andere sehen so aus, als wäre es Zeit, für sie nach Hause zu gehen. So oder so ähnlich kennen das wohl die meisten von uns. Nicht im November, der sieht … Read moreNetflix & Chill, statt Berghain & Pill? – Berlin während des zweiten Lockdowns

Wien, der Terroranschlag und ich

Es ist 20:46. Auch über eine Woche später weiß ich das noch genau. Ich telefoniere mit einer Freundin, weil wir uns verabredet hatten, noch etwas trinken zu gehen. Um nachzusehen, wie wir am besten fahren, blicke ich noch mal auf mein Handy. Eine Push-Benachrichtigung bricht meinen Gedankengang ab. Schusswechsel am Schwedenplatz, keine 200 Meter von … Read moreWien, der Terroranschlag und ich

Was es bedeutet, in Wohlstand aufzuwachsen.

Im Laden zahle ich den Preis und weiter nichts. Meistens ist es mir zu anstrengend, Kleingeld an mich zu nehmen, darum runde ich auf. Und wenn ich ausnahmsweise doch nicht genug dabei habe, um den vollen Betrag zu zahlen, bekomme ich gelegentlich auch ein „ist schon gut“ vom Verkäufer*in zu hören. In unserer Gesellschaft gelte … Read moreWas es bedeutet, in Wohlstand aufzuwachsen.

Jung, arm und chaotisch: Mein Leben in einer 27-Menschen-WG

„Dann zieh ich halt nach Berlin, da kann ich wenigstens feiern gehen“, so in etwa lautete meine trotzige Antwort, als meine Auslandskoordinatorin auf der Uni mir eröffnete, dass mein geplantes Erasmus-Semester in Norwegen nicht zustande kommen würde. Dass die Wohnungssuche jedoch alles andere als einfach werden würde, war mir zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst. Auf … Read moreJung, arm und chaotisch: Mein Leben in einer 27-Menschen-WG

Was bedeutet es, obdachlos zu sein?

Auch die Bettler, jene, die ihre Knie und Ellenbogen in den Asphalt drücken und die Hände in Richtung Himmel halten, während sie einen Pappbecher und ein Schild mit der Bitte um eine Spende vor sich aufgestellt halten, sind schon bedauernswert genug. Aber sie haben wenigstens unseren Respekt. Sie sind mehrere Stunden täglich in einer Position … Read moreWas bedeutet es, obdachlos zu sein?

Fridays for Future: Wir klingeln für mehr Klimaschutz

… CLIMATE JUSTICE! Ein Erlebnisbericht einer Fridays for Future-Fahrraddemo Wir sind in einer exemplarischen Stadt – Kiel. Am 25. September 2020. Ein Tag, an dem die junge Klimaschutzbewegung zum globalen Klimastreik aufruft. Für die Fridays for Future Demonstrant*innen – kurz und keck „Fridays“ genannt – ist es der sechste solcher Tage, in diesem Jahr der … Read moreFridays for Future: Wir klingeln für mehr Klimaschutz

Albanien – zwischen traumhaften Kulissen und Festivaltieren

«Mein Vater lehrte uns immer, wenn wir unsere eigenen Wurzeln nicht akzeptieren, kennen und lieben lernen, werden wir eine andere Kultur nie leben können», erzählt mir Aferdita, die ich am Tag zuvor am Strand kennenlernte. Sie lebt in der Schweiz, ihre Eltern stammen aus dem Kosovo, weshalb sie einmal jährlich zurück in ihre Heimat fahren … Read moreAlbanien – zwischen traumhaften Kulissen und Festivaltieren

Albanien – Zwischen atemberaubenden Kulissen und faszinierenden Menschen

Meine Füße sind nackt und ich spüre den warmen Sand unter ihnen. Um mich herum ist überall Wasser, türkisblaues Meerwasser am Strand von Rana e Hedhun. Vor mir die albanischen Alpen. Während ich das wunderschöne Panorama in mich aufsauge, gehe ich mit trockenen Füßen durch das Meer. Ich denke mir, wie glücklich ich doch bin, … Read moreAlbanien – Zwischen atemberaubenden Kulissen und faszinierenden Menschen