Nasen, Augen, Füße – wir alle haben sie und sie alle sind unterschiedlich und das ist auch okay so. Warum ist es aber nicht okay, dass weiblich gelesene Brüste unterschiedlich sind? Und warum muss sich überhaupt irgendjemand für irgendetwas schämen? Wenn wir doch eigentlich wissen, dass wir alle anders sind. Und doch so gleich. Die weibliche Brust wird sexualisiert. Nicht kommentiert werden nur die Brüste einer von Krankheit betroffenen Frau und die einer Mutter, weil sie den Schönheitsstandards nicht entsprechen oder die einzigen Szenarien sind, in denen die weibliche Brust als etwas nicht Sexuelles gesehen werden kann – aus männlicher Perspektive.

Gleichberechtigung bedeutet keine Wertung, keine Unterschiede. Es ist das Jahr 2017 und während noch immer Menschen mit dem Finger auf andere Brüste zeigen, wünscht sie die Fotografin Lea May eine ehrliche und ganzheitliche Auseinandersetzung. Gesellschaftlich, politisch, persönlich. Eine Brust ist eine Brust. Egal, an welchem Körper, wie auch immer dieser aussieht oder geformt ist. Und wenn ich mir die Fotografien der Wahlkölnerin ansehe, dann sehe ich nur sehr verschiedene und individuelle Brüste, die alle ihre Berechtigung haben.

alleschön 2231
alleschön 2261
alleschön 2056
2018 05 alleschön 2441
alleschön 2130
2018 05 alleschön 2521
2018 05 alleschön 2488 2

Alle Fotografien © Lea May „alle schön“ 2018

www.leamay.de

Spenden Illustration 1 100 sw 1

Jetzt DIEVERPEILTE supporten und mit dieser geilen Autorin anstoßen!

Folgt uns auf FacebookInstagram und Spotify.

Author | Website | + posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.