Hast du ‘ne Ahnung, wie obdachlose Frauen ihre Tampons wechseln?
Nein.
Vielleicht in einer öffentlichen Toilette?
Wahrscheinlich.
Und wenn gerade keine in der Nähe ist?
Dann gehen sie halt ins Gebüsch.
Aber was ist mit den Spaziergängern?
Vermutlich bemerken die das nicht mal.
Und wenn doch? Eine Frau mit heruntergelassener Hose, das kann schon mal böse enden.
Die haben bestimmt jemanden, der auf sie aufpasst.
Und wenn nicht?
Was weiß ich.
Und woher bekommen die Frauen eigentlich die Tampons? Sind die nicht ganz schön teuer?
Keine Ahnung. Sollen sich mal nicht so anstellen, gibt ja auch noch Papiertücher.
Steck ich mir manchmal auch rein, wenn ich nichts anderes habe.
Aber wie machen die sich denn eigentlich sauber, wenn die Periode überraschend kommt?
Mit Wasser.
Wenn sie aber keines haben?
Die werden ja wohl einen Lappen haben.
Und im Winter?
Hatten wir doch schon, die nutzen die öffentlichen Toiletten.
Aber das geht doch nicht.
Wieso?
Wegen Corona sind die meisten geschlossen.
Stimmt.
Interessiert dich das überhaupt?
Nö. 

Dieser Text erschien zuerst auf DIEVERPEILTE. 

ILLUSTRATION: OSAYDON

Reingeguckt! Jetzt musst du auch die anderen Artikel lesen:
Smalltalk auf Partys
Was bedeutet es, obdachlos zu sein?
Was es bedeutet, in Wohlstand aufzuwachsen.

Spenden Illustration 1 100 sw 1

Jetzt DIEVERPEILTE supporten und mit dieser geilen Autorin anstoßen!

Folgt uns auf FacebookInstagram und Spotify.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.