Viel zu selten schmeiße ich den Plattenspieler meiner Eltern an und zugegeben, ich kenne mich auch nicht aus. Aber es gibt da ein ganz besonderes Goldstück auf einer Platte, das ausnahmslos immer als erstes dran ist. Hotel California von den Eagles. Der Song ist einer der wenigen aus der Rock-Welt, der mich jedes Mal wegkatapultiert. Mindestens zehn Mal poliert er in voller Lautstärke meine Gehörgänge – und die meiner Nachbarn gleich mit. Ich schmeiße mich längs auf die Couch und schließe die Augen. Und dann kommen sie, die zwei Schläge, die die erste Strophe einleiten und mein Kopf taucht in eine dunkle lila-grün-gelbe surreale Welt ein, irgendwo zwischen Sand und Palmen. Alles bewegt sich wellenartig im Rhythmus der Melodie. Und so lasse ich mich endlose sechs Minuten und 30 Sekunden in einem Meer aus sinnlichen Explosionen treiben.

Eagles – Hotel California (Asylum Records)

Trackliste:

A1 Hotel California
A2 New Kid In Town
A3 Life In The Fast Lane
A4 Wasted Time

B1 Wasted Time (Reprise)
B2 Victim Of Love
B3 Pretty Maids All In A Row
B4 Try And Love Again
B5 The Last Resort

In der Dauerschleife:

Dieser Text erschien zuerst auf DIEVERPEILTE.
Bild: Paula Schür

Spenden Illustration 1 100 sw 1

Jetzt DIEVERPEILTE supporten und mit dieser geilen Autorin anstoßen!

Folgt uns auf FacebookInstagram und Spotify.

Website | + posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.