Der Strafvollzug ist eine Klasse für sich. Ein Ort, an dem es an Schicksalen und Geschichten nur so wimmelt. Hier kommt so ziemlich alles zusammen, was es an Menschen und Nationen gibt. 300 bis 1000 Häftlinge verurteilte Kriminelle, verteilt auf ein paar Häuser innerhalb einer Mauer. Abgegrenzt zur Außenwelt durch viele Lagen rasiermesserscharfen Stacheldrahtes. Eine Parallelwelt, in der Schlüssel die Macht bedeuten. Ein Platz der Ausgrenzung und der Gemeinschaft, der Wut und der Freude an kleinen Dingen, der Hoffnung und der Hoffnungslosigkeit.

Ich möchte euch einen Einblick geben in diese sonst so verschlossene Welt. Mit all ihren Geschichten, Gedanken und Gefühlen. Den Guten wie den Schlechten. Ungeschönt, ungefiltert und auf direktem Weg aus dem Knast.

Die Leser:innen dieser Kolumne haben bereits einen kleinen Einblick in die Phasen der Inhaftierung und der U-Haft bekommen. Dabei handelt es sich um meine persönliche Geschichte.

Auch ich bin ein Krimineller am Rande der Gesellschaft, der versucht, seinen Weg zurück in die Allgemeinheit zu finden. Ich möchte euch an meiner Geschichte teilhaben lassen und die Möglichkeit bieten, die Person hinter den Mauern kennenzulernen. Ich kann nicht mehr gut machen, was mal war, dafür aber was noch kommen wird.

Justizvollzugsanstalt
21. Februar 2021
OpenMirror

Anmerkung der Redaktion: Bei “Notizen aus der JVA” handelt es sich um eine Reihe, die von einem anonymen Gastautor verfasst wird. Wie der Titel bereits verrät, befindet sich dieser in der Justizvollzugsanstalt, wo er seit 2019 seine Strafe wegen Betrugs absitzt. Weil er seine Zeit im Gefängnis sinnvoll verbringen möchte und im Besitz eines Smartphones ist, bewarb er sich bei uns, um sein Können als Autor unter Beweis zu stellen. Weitere Teile folgen. 

Dieser Text erschien zuerst auf DIEVERPEILTE / Illustration: Moritz Grunewald

Spenden Illustration 1 100 sw 1

Jetzt DIEVERPEILTE supporten und mit dieser geilen Autorin anstoßen!

Folgt Moritz auf Instagram und uns auf FacebookInstagram und Spotify.

Website | + posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.