Liebeskummer kann ein ganz schönes Arschloch sein. Trennungen machen mich fertig, stürzen mich in Selbstzweifel und bringen mich dazu, vor meinen Problemen wegzulaufen. Egal wie ich damit umgehe, der Sturz von Wolke Sieben endet immer mit unerträglichen Schmerzen, die kein Krankenhaus dieser Welt heilen kann. Doch am Ende muss ich mich selbst versorgen und die Wunden flicken. Andere verkriechen sich dafür ins Bett, ich lenke mich mit Arbeit ab, die mir bei der Heilung hilft. Aber was hilft eigentlich wirklich, wenn das Herz blutet und man doch nichts anderes will, als mit der ungewohnten Einsamkeit klarzukommen? Um das rauszufinden, bin ich mit Paula durch Köln gezogen, um Menschen zu fragen, was ihnen bei Liebeskummer hilft.

DSC 5844
KONSTANTINOS VON JO’S KIOSK / FOTO: PAULA SCHÜR

DIEVERPEILTE: Wann waren Sie denn das letzte Mal verliebt?
Konstantinos: Vor zwei Jahren.

Und wie ist das dann ausgegangen?
Nicht gut (lacht).

Wer hat’s denn beendet?
Ich nicht.

Sie nicht? Dann wissen Sie ja, wie ich mich gerade fühle. Und was haben Sie dann gemacht? Kam die Trennung überraschend für Sie?
Nö.

Und dann?
Man muss halt weiterleben. Also Nachtrauern oder in die Vergangenheit gucken bringt ja eh nichts.

Und wie haben Sie das geschafft?
Ich habe versucht, etwas mit meinen Freunden zu unternehmen, um mich abzulenken.

Und ab wann war der Liebeskummer vorbei?
Kann ich jetzt nicht konkret sagen.

Können Sie sich noch an ihren ersten Liebeskummer erinnern?

Nicht wirklich, das ist schon zu lange her.

Ich wurde gestern verlassen.
Wer weiß, wozu das alles gut ist.

Ja, aber in dem Moment will man das natürlich nicht hören.
Sieht man die Leute in ein, zwei Jahren, denkt man: Zum Glück ist nichts draus geworden!

Meinen Sie?
Ja, auf jeden Fall. Zu 90 Prozent trifft das zu.

Ein letzter Tipp?
Das Leben ist schön, das sollte man genießen. Man kann auch ein sehr glücklicher Single sein.

DSC 5852
NICOLE VON THE CAGE / FOTO: PAULA SCHÜR

DIEVERPPEILTE: Das letzte Mal hatte ich den Test durch die Nase gemacht, das fand ich nicht so gut. Können wir das durch den Mund machen?
Nicole: Okay, ja, dann machen wir den Test durch den Mund.

Mögen die Leute das durch die Nase?
Ja, die meisten mögen die Nase lieber, weil ich bin nicht ganz sanft.

Du bist nicht ganz sanft???
Ich bin GANZ SANFT.

Dann bin ich ja beruhigt. Der letzte Kollege war da nicht so sanft …
Vielleicht hatte der Liebeskummer …

[Nicole nimmt einen extrem sanften Abstrich aus meinem Mund-Rachen-Raum]

Hattest du schon mal Liebeskummer?
Ja, klar.

Wann war denn der Letzte?
Ähm … vor einem halben Jahr.

Und hast du verlassen, oder wurdest du verlassen?
Ich wurde gar nicht verlassen, das war Kummer in meiner Ehe.

Inwiefern?
Nur ne kleine Krise, bin halt sehr eifersüchtig.

Hattest du denn einen Grund zum eifersüchtig sein?

Ne gar nicht.

Aber ihr seid noch verheiratet?
Ja.

Ein Tipp gegen Liebeskummer?
Werd schöner, werd stärker, werd schlauer. Weil dann wird sich der Typ oder wer auch immer ziemlich ärgern, dich verlassen zu haben.

DSC 5882
MATTHIAS VOM GALACTIC HEAD & GROWSHOP / FOTO: PAULA SCHÜR

DIEVERPEILTE: Also Matthias, Folgendes: Ich wurde gestern nach einer zweimonatigen, sehr schönen Beziehung verlassen.
Matthias: Zwei Monate sehr schöne Beziehung? Du hast ein komisches Verständnis von intensiven und schönen Beziehungen.

Ja, die war sehr intensiv für zwei Monate.
Für zwei Monate? Gut.

Und jetzt bräuchte ich ein paar Aufmunterer und im besten Fall noch ein paar Tipps von dir, wie mein Leben wieder aufwärts geht.
Im Aufmuntern bin ich nicht so gut drin, aber ich kann dir einen Reality Check geben. Also die Sache ist jetzt natürlich tragisch, aber das ist nun mal normal, dass sich Beziehungen verändern und das es irgendwann auch mal dazu kommt, dass eine Beziehung vorbei ist. Du musst aber, glaube ich als Person auch lernen, mit dir selber glücklich zu sein. Und du musst quasi die Beziehung als i-Tüpfelchen sehen. Jeder Mensch sollte ja eigentlich von sich aus den Trieb haben, nach Glück zu streben. Das tut ja eigentlich auch jeder. Man darf sich von so was halt einfach nicht aus der Bahn werfen lassen. Es geht ja darum, dass du glücklich sein musst mit dir selber. Du kannst das ja nicht von anderen Leuten abhängig machen. Es ist natürlich schön, wenn sie da sind und das wünscht man auch jedem. Aber du musst leider ins kalte Wasser springen.

Wann war denn dein letzter Liebeskummer?
Mein letzter Liebeskummer? Ich finde, das ist schwer zu sagen, weil jede Beziehung ist ja anders. Und ich glaube, ich würde sagen, jede Beziehung ist anders intensiv. Man sagt ja zum Beispiel, dass die erste Liebe nie vergeht. Man denkt dann im Ideal und man idealisiert dann vielleicht auch den Menschen oder die Beziehung selber und vermisst das Ganze dann trotzdem. Das ist ja auch eine Form von Liebeskummer. Ich würde jetzt sagen, es ist schon ein paar Jahre her, dass ich wirklich am Boden zerstört war. Also wegen so was. Aber man hat ja immer irgendwie ein bisschen Liebeskummer. Es kann ja auch sein, dass du in einer Beziehung bist und was vermisst.

Und würdest du sagen, dass du dich aktiv davor schützt oder ist es einfach nicht passiert?
Na gut, Reflexion ne. Sollte jeder Mensch betreiben, so oft es geht und so gut es geht. Weil ich glaube, so schützt man sich selber davor. Gefühle sind etwas vollkommen Natürliches, es ist im Endeffekt auch Biochemie. Aber jede Jeck ist anders, sagt man hier so schön.

DSC 5998
MAYA VON DER EISDIELE SCHMELZPUNKT / FOTO: PAULA SCHÜR

DIEVERPEILTE: Was hilft dir, wenn du Liebeskummer hast?
Maya: Ich hatte, glaube ich noch gar nicht so krass Liebeskummer, aber ich würd mal sagen Schokolade, wenn ich frustriert bin.

Also angenommen, du hättest jetzt Liebeskummer. Würdest du dann alle Eissorten, die du hier verkaufst, einmal durch probieren?
Äh.. ne das glaube ich jetzt nicht. Aber ich würd wohl Schokoladeneis essen.

Schokolade.. Wann hattest du denn das letzte Mal Liebeskummer?
Das ist schon sehr lange her. Also was heißt sehr lange .. aber ich glaube so vor drei Jahren.

Weil du dich da das letzte Mal verliebt hattest?
Aber wie gesagt, ich hatte es noch nicht so doll.

Hast du da eine Methode für dich gefunden, damit umzugehen?
Ich glaube, ich habe es wirklich noch gar nicht so erlebt.

Aber würdest du gerne?
Ne, hätte ich jetzt nicht so gern! (lacht)

Dieser Text erschien zuerst auf DIEVERPEILTE.

Spenden Illustration 1 100 sw 1

Jetzt DIEVERPEILTE supporten und mit dieser geilen Autorin anstoßen!

Folgt Paula auf Instagram und uns auf FacebookInstagram und Spotify.


Author | Website | + posts
Website | + posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.