Wonach wir suchen weiß ich nicht.

Doch Anerkennung, Liebe und Geborgenheit sind Dinge, die wir alle zum Leben brauchen.
Ohne sie sind wir nix, gehen wir ein.

Doch sie zu bekommen, fällt zeitweilig schwer oder wir scheuen uns davor, fühlen uns
allein. Und manchmal ist mir alles ein wenig doll, dann zieh’ ich mich zurück, schaue in die
Ferne und suche nach was.

Wir erleben jeden Tag tausende von Zufällen, die sich aus Staub zusammenfügen und uns
das erleben lassen, was wir Realität nennen.

Doch der größte Zufall ist das Kräuseln des Wassers, dem ich Stunden zuschauen könnte.

Unbenannt 15 copy
IGP1527
IMGP3638 Bearbeitet 2
Amelie 5
Lorenz 1 1
Chani 7 Kopie 2
IMGP8353 Kopie

Text und Fotografien © Jonas Albrecht „Wonach wir suchen“ 2021

Spenden Illustration 1 100 sw 1

Jetzt DIEVERPEILTE supporten und mit dieser geilen Autorin anstoßen!

Folgt uns auf FacebookInstagram und Spotify.

+ posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.